Anmelden    

Vegetationsperiode

Innerhalb der Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen(-Wolfsburg) wurden, basierend auf den CLM-Simulationsergebnissen, Untersuchungen zur Vegetationsperiode in den folgenden drei Vertiefungsregionen durchgeführt:

  • Uetze / Celle
  • Hildesheim
  • Göttingen

Die Vegetationsperiode ist hier definiert als der erste Überschreiten bzw. Unterschreiten eines bestimmten Schwellenwertes. Hier wurden 5°C, 10°C und 12°C betrachtet. Dies sagt jedoch nichts darüber aus, ob auch noch nach Einsetzen der Vegetationsperiode Frostereignisse auftreten können. Daher wurden ebenfalls Spätfröste im Frühjahr und Frühfröste im Herbst untersucht.

Es zeigt sich in allen drei Untersuchungsgebieten eine deutliche Verlängerung der Vegetationsperiode um einen Monat im Zeitraum 2071-2100 im Vergleich zur Referenzperiode 1961-1990. Dabei kommt es gleichermaßen zu einer Verfrühung des Vegetationsbeginns wie auch zu einem späteren Ende der Vegetationsperiode. 

Die Gefahr von Spätfrösten im Frühjahr bleibt jedoch auch weiterhin bestehen.

Die Analyse der Vegetationsperiode in den drei Vertiefungsräumen kann hier heruntergeladen werden. Der vorliegende Werkstattbericht ist dabei ebenfalls als ein Zwischenarbeitsergebnis zu verstehen.